Ist eine Honorarvereinbarung in Strafsachen üblich?

Ja, die allermeisten Mandate werden über eine Honorarvereinbarung entlohnt. Eine solche Vereinbarung ist sehr viel individueller als die Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG).

Die RVG-Vorschriften helfen zudem meist nicht viel weiter, weil bspw. die Einarbeitung in den Fall (Grundgebühr plus Verfahrensgebühr) zwischen 80 und über 800 Euro liegen kann. Um die Kosten einigermaßen verlässlich zu kalkulieren, müsste also ohnehin vereinbart werden, wo in diesem Rahmen man sich ungefähr bewegen will.